Donnerstag, 4. Januar 2018

Weihnachtsmarkt in Michelstadt

noch ist ja Weihnachtszeit ­čśë

und daher zeige ich euch noch meinen Ausflug auf den Weihnachtsmarkt nach Michelstadt 
es war ja erst ein hin und her..
wir hatten uns schon bei der AWO f├╝r die Fahrt angemeldet..dann wurde ein wichtiger Termin f├╝r meinen Vater vom 30.11. auf genau diesen Tag verlegt 
also absagen .. dann haben wir ├╝berlegt ..
meine Tochter kann ihn ja begleiten..also fahre ich alleine ..
dann 3 Tage vorher..Termin wieder verschoben 
und so fuhren wir am 7.12. bei strahlendem Sonnenschein Richtung Michelstadt 

├╝ber die Nahe.. Blick auf die Basilika .. an Frankfurt vorbei ..begr├╝├čt vom Nussknacker
Bildunterschrift hinzuf├╝gen

die Geb├Ąude am Flughafen sind sehr imposant und futuristisch
Michelstadt.. Eingang zur Altstadt


 Eingang zum Weihnachtsmarkt
 
ein Laden ganz nach meinem Geschmack





Fachwerkhaus 


das Haus mit den T├╝ren fand ich sehr interessant allerdings wei├č ich nicht warum es so viele sind
leider konnte ich auch dazu nichts in Erfahrung bringen 



im Kellereihof steht die gro├če Pyramide und im Hof und im Gew├Âlbekeller der Zehntscheune gab es allerlei Handwerkskunst zu bestaunen
Kellereihof


die Berufsfachschule hatte dort einige St├Ąnde und zeige die Ausbildungsg├Ąnge unter anderem auch die Bearbeitung von Holz und Elfenbein ..oben links ist Mamutelfenbein zu sehen


wiki
der Diebsturm  und das alte Rathaus
dann mussten wir und erst einmal st├Ąrken

 in dem Cafe am alten Rathaus waren wir vor Jahren schon einmal
und es gibt eine lustige Geschichte dazu..
wir waren damals in Bensheim Auerbach zu einer Freizeit und der "Herbergsvater"
nahm uns gerne auch Ausfl├╝ge in die Umgebung mit
so fuhren wir auch nach Michelstadt ..es war kurz nach Weihnachten
(die gro├če Pyramide stand damals auch noch )
wir kehrten in diesem Lokal ein .. mit von der Partie war noch ein befreundetes Ehepaar und 2 ├Ąltere Damen.. mit einer davon freundeten wir uns an und es wurde f├╝r uns die Tante Hedwig 
w├Ąhrend wir als Kaffee schl├╝rften und die leckeren Torten probierten gab sie etwas zum Besten
mit ihrem unverwechselbaren Pf├Ąlzer-Humor..
: Ihr wisst ja.. die Frauen hattes es fr├╝her nicht so einfach .. besonders sonntags wenn sie ein Mittagsmahl auf den Tisch bringen aber auch den Kirchbesuch nicht vers├Ąumen wollten ..
Eine Frau zw├Ąngte sich also auf die letzte Minute zu ihrer Nachbarin in die Kirchenbank ..
die Kartoffeln waren gesch├Ąlt und das Sauerkraut k├Âchelte schon auf dem Herd ..
gerade noch geschafft murmelte sie ..die Nachbarin nickte freundlich ..schnupperte dann aber und schaute etwas perplex .. sag mal raunte sie der Frau zu.. was willst du mit dem D├Ârrfleisch unter dem Arm..die riss erschrocken die Augen auf... und wo ist mein Gebetbuch ???????? :
sich auszumalen was passiert war ├╝berlie├č sie uns ­čść
k├Ânnt ihr euch vorstellen was f├╝r ein Gel├Ąchter ausbrach ???
Das ganze Cafe dreht sich nach uns um..aber wir lachten bis uns die Tr├Ąnen kamen ..
daran muss ich bei dem Namen Michelstadt immer denken

wir hatten diesmal auch eine nette Tischnachbarin mit der wir uns gut unterhielten

dann wurde es rasch dunkel ..aber ich mag die erleuchteten Fenster und Buden 
wir gingen noch etwas durch die Gassen

und dann mussten es unbedingt noch einmal Reibekuchen.. sein mein Vater isst sie so gerne ­čśë
dann hie├č es langsam zum Bus zur├╝ck zu wandern um 18 Uhr ging es heimw├Ąrts
und w├Ąrend es den ganzen Tag blauen Himmel hatte fing es auf der Fahrt an zu regnen 

(Bilder lassen sich durch anklicken vergr├Â├čern )

ich habe mir kleine Holzfiguren mitgebracht und eine Steinnuss


ich hoffe es hat euch Spa├č gemacht ­čśë

es h├Ątte noch mehr Bilder gegeben .. aber ich hatte meinen Vater im Arm und wollte ihn nicht ├╝berall stehen lassen (er hat aber erstaunlich gut mitgehalten ) und dann musste mein Akku zwischendurch nachgeladen werden 

* *
*


Kommentare:

  1. ich musste wirklich lachen und schmunzeln und staunen ├╝ber dein Besuch beim Weihnachtsmarkt und dein Vater Hochachtung dass er das so durch gehalten hat!Danke f├╝r die wundersch├Âne Bildern und Beschreibung!
    Lieben Gruss Elke

    AntwortenL├Âschen
  2. Liebe Rosi,

    ich w├╝nsche Dir auch noch ein ganz tolles Neues Jahr mit allem was Du Dir w├╝nschst und noch eine sch├Âne Zeit mit Deinem Papa. Meiner ist leider schon seit fast 19 Jahren tot und auch nur 65 Jahre alt geworden aber ich habe meine Mama noch, sie ist jetzt 78 Jahre und topfit. Leider sehe ich sie auch nur einmal im Jahr. Ja ja, die Socken, eine unendliche Geschichte aber ich werde es sicher irgendwann nochmal probieren.

    Liebe Gr├╝├če, Burgi

    AntwortenL├Âschen
  3. Liebe Rosi,
    Ein sehr erfrischender Post von deinem sch├Ânen Ausflug. Sch├Ân, dass die Vater mit war.
    Ich w├╝nsche dir alles Gute f├╝r 2018, deine Kritik an der Sylvesterknallerei Teile ich sehr. In den meisten anderen L├Ąndern gibt es nur ein ├Âffentliches Feuerwerk, so eine grenzenlose knallerei wie in Deutschland gibt es meines Wissens nirgends sonst.
    Liebe Gr├╝├če
    Susa

    AntwortenL├Âschen
  4. Zu Besuch also in meiner alten Heimat...war noch nie zum Weihnachtsmarkt in Michelstadt. Ihr habt aber lange durchgehalten!
    LG
    Astrid

    AntwortenL├Âschen
  5. Liebe Rosi,
    danke f├╝r diese sch├Ânen R├╝ckblicke auf diesen sch├Ânen Weihnachtsmarkt! Ich finde es auhc toll, da├č Du mit Deinem Papa noch soviel sch├Âne Touren unternehmen kannst! Meiner ist leider auch schon vor 19 Jahren gestorben ....
    Ich w├╝nsche Dir einen sch├Ânen Tag und einen guten Start in ein entspanntes Wochenende, und ein wudnervolles Jahr, mit vielen gl├╝ckliche Papa-Touren und vor allem Gesundheit und Frieden!
    ♥ Allerliebste Gr├╝├če, Claudia ♥

    AntwortenL├Âschen
  6. Liebe Rosi, eine wundersch├Ânen Ausflug hast du mit deinem Papa unternommen. Ich w├╝nsche dir und deiner Familie alles Gute f├╝r 2018.
    Liebe Gr├╝├če,
    Christine

    AntwortenL├Âschen
  7. ja liebe Rosi es hat Spa├č gemacht. Ich mag Michelstadt auch sehr gerne und auf dem Weihnachtsmarkt waren wir auch schon einmal, das ist allerdings sehr lange her aber ich habe es als sch├Âne Erinnerung abgespeichert und nun sehe ich hier wundersch├Âne Fotos von dort, also n├Ąchstes Jahr will ich da auch mal wieder hin♥ Ich w├╝nsche Dir von Herzen ein wunderbares, gesundes und frohes neues Jahr.

    Herzlichst
    Kerstin mit Mama Helga

    AntwortenL├Âschen
  8. Liebe Rosi,
    die Geschichte ist ja wirklich unglaublich, die die Dame damals zum Besten gegeben hat :) Ich stell mir das grad so vor und muss auch vor mich hinkichern ... Aber sowas kann in der Tat passieren - und warum soll es nicht mal Gebetbuch anstatt D├Ârrfleisch zum Mittagessen geben? ;)
    Sch├Ân war es in Michelstadt, das sehe ich. Wie gut, dass es doch letztendlich am 7. Dezember geklappt hat. Da sag ich Dir lieben Dank f├╝rs Mitnehmen!
    Alles Liebe von Rena
    www.dressedwithsoul.com

    AntwortenL├Âschen
  9. Liebe Rosi,
    mich freut es, dass Du mich mitgenommen hast auf diesen sch├Ânen Weihnachtsmarkt. Die Geb├Ąude am Flughafen sind wirklich imposant, aber die alten Fachwerkh├Ąuser gefallen mir viel besser.
    Der Witz ist gut, aber das Leben muss damals f├╝r Frauen schwer gewesen sein, so zwischen Kirche und Herd.
    Ich w├╝nsche Dir einen sch├Ânen Sonntag.

    Viele liebe Gr├╝├če
    Wolfgang

    AntwortenL├Âschen
  10. Sch├Âne Eindr├╝cke! Sieht nach einer wirklich s├╝├čen, kleinen Stadt aus ­čśŐ Freut mich, dass du so eine sch├Âne Zeit hattest!

    Sonnige Gr├╝├če,
    Eleonora https://eleonorasleben.blogspot.de

    AntwortenL├Âschen
  11. Ja, es hat mir gro├čen Spa├č gemacht, ich liebe solch sch├Âne Fachwerkstra├čen sehr.

    AntwortenL├Âschen
  12. Ein sch├Âner Ausflug liebe Rosi,
    aus Michelstadt kommen die Gro├čeltern meines Mannes.
    Allerdings sind sie schon vor dem 2. Weltkrieg nach K├Âln gezogen.
    Aber alle zehn Jahre findet dort noch ein Verwandtentreffen statt.
    Auf dem Weihnachtsmarkt waren wir allerdings noch nie.
    Dir einen sch├Ânen Abend,lieben Gru├č
    Nicole

    AntwortenL├Âschen
  13. Auf was f├╝r sch├Âne Weihnachtsm├Ąrkte Du zur Adventszeit warst, liebe Rosi. Ein h├╝bscher Ort - bestimmt einen Ausflug wert. Ganz liebe Gr├╝├če und ein ganz dickes Dankesch├Ân f├╝r Deine immer lieben Worte. Ich freue mich ├╝ber jedes einzelne. Alles Liebe und ein wunderbares 2018, Nicole

    AntwortenL├Âschen
  14. Ja, es ist Winterzeit!
    Finde ich gut, dass das auch mal jemand wahr nimmt und nicht direkt nach Weihnachten mit Fr├╝hling daher kommt, liebe Rosi.
    Die Geschichte mit dem D├Ârrfleisch ist lustig und erinnert doch an die eigene Trotteligkeit :-D

    ├ťbrigens mit PhotoScape Bilder bearbeiten bzw. die 2in1 Fotos zu erstellen, ist wirklich nicht schwer. Probier es einfach aus!

    LG Naddel

    AntwortenL├Âschen
    Antworten
    1. P.S. Hast du schon deine Lieblingsecke bei mir entdeckt? :-)

      L├Âschen
    2. ja.. ich mag es nicht wenn die Menschen so ungeduldig sind ..am 1. Advent wird geschm├╝ckt als ob am n├Ąchsten Tag hl. Abend w├Ąre .. und wenn die Feiertage dann gerade vorbei sind will man Fr├╝hling..allenfalls l├Ąsst man noch Winter gelten..
      dabei ist so viel die Rede von Achtsamkeit..
      bei mir startet es ganz langsam .. manchmal habe ich nur eine Kerze am 1. Advent..
      die Deko kommt dann nach und nach dazu bis Weihnachten .. und dann darf sie auch bleiben ;)
      LG
      Rosi

      L├Âschen
  15. Oh, das hat mir richtig gut gefallen und ich bin Dir, liebe Rosi wieder gerne beim Flanieren gefolgt. Michelstadt ist richtig interessant! Die Bilder mit so vielen Details, dass ich zweimal und ├Âfter hinsehen m├Âchte...

    EIN
    ........ _█_
    ╠╣.‹(•¿•)›.... G U T E S
    ╠╣..( ).... N E U E S
    ╠╣.../ I \ ........ J A H R 2018 w├╝nsche ich Dir!
    Und sende herzliche Gr├╝├čle, Heidrun

    AntwortenL├Âschen
  16. Wundersch├Âner Ausflug und toll das dein Papa es den ganzen Tag auch durchgehalten hat. Stell dir vor, ich war auf keinem Weihnachtsmarkt, nicht einmal bei unserem.
    W├╝nsche dir und deiner Familie ein gl├╝ckliches und gesundes Jahr 2018.
    Liebe Gr├╝├če
    Silvana

    AntwortenL├Âschen
  17. Hallo liebe Rosi,
    da warst du ja ganz in meiner N├Ąhe unterwegs. Sch├Ân, dass du und dein Vater so einen feinen Tag hattet und das auch noch mit blauem Himmel und Sonnenschein. Ich habe dieses Jahr den Weihnachtsmarkt gar nicht besucht. Mir ist dort meist zu viel Trubel. Aber heute war ich in den Gassen unterwegs, die du hier so sch├Ân pr├Ąsentierst und da haben sie gerade den Lichterhimmel abmontiert, den man auf dem vorletzten Foto sieht.

    ♡ ♥ ♡ ♥ ♡ ♥ ♡ ♥ ♡
    Herzlich gr├╝├čt
    Uschi

    AntwortenL├Âschen
  18. Oh, das scheint sehr nett dort zu sein. Nun ist die Adventszeit mit Weihnachtsmarkt schon wieder vorbei. Irgendwie schade. Dir noch eine sch├Âne Woche. LG Lotta.

    AntwortenL├Âschen
  19. Liebe Rosi,
    es w├Ąre wirklich schade gewesen, enn ihr den Ausflug nicht h├Ąttet machen k├Ânnen. Wundersch├Ân, allein schon diese alten H├Ąuser! Ich k├Ânnte mir vorstellen, dass die vielen T├╝ren mal St├Ąlle bzw. "Pferdegaragen" gewesen sind... J,a und der Laden mit dem Holzpferdchen, der w├Ąre auch nach meinem Geschmack gewesen Danke, dass du uns mitgenommen hast!
    Herzlichst, die Traude
    http://rostrose.blogspot.co.at/2018/01/jetzt-aber-wirklich-ruckblick-auf-die.html

    AntwortenL├Âschen
    Antworten
    1. ein Pferd passt da wohl nicht durch ;)
      h├Âchstens eine Ziege..
      und dann h├Ątte eine T├╝r ja auch gereicht ..
      schade dass man so wenig erfahren kann
      LG
      Rosi

      L├Âschen